Von Alpinisten für Alpinisten

Ein Alpinrucksack genau nach unseren Vorstellungen.

Wir haben eine sehr genaue Vorstellung vom perfekten Alpinrucksack. Schlicht soll er sein. Leicht soll er sein. Und extrem strapazierfähig. Er soll uns beim Klettern nicht einschränken und gleichzeitig alles tragen, was wir brauchen, und nichts, was wir nicht brauchen.

3

Jahre Entwicklungszeit

35

Prototypen

8

Maßgeschneiderte Komponenten

Schlicht & Funktionell

In 3 Jahren Entwicklungszeit haben wir einen Rucksack mit maßgeschneiderten Materialien und Komponenten entwickelt, der genauso ist wie wir ihn uns vorstellen. Mit der gleichen sorgfältigen Herangehensweise, mit der wir seit über 50 Jahren Ausrüstung für den Spitzenalpinismus entwickeln.

v
Optimiert

Die Wahl der Rucksackgröße ist ziemlich persönlich.

Ob man jedoch den kleinsten Rucksack zum Eisklettern und Alpinklettern, den vielseitigsten für lange Sommerrouten oder den größten für Hochtouren und abgelegene Routen im Winter will: unsere Rucksäcke sind dafür gemacht, genau das zu tragen, was man dabei braucht.


Jeder unserer Alpinrucksäcke ist so gemacht, dass die Kletterausrüstung, die man braucht, im Inneren Platz hat: Seil, Klettergurt, Exen, Keile, Friends, Steigeisen, Helm und Wechselbekleidung. Und je nachdem, was man vorhat, auch noch Schlafsack und Matte zum Biwakieren. Eisgeräte können schnell und effizient außen am Rucksack festgemacht werden. Kleinere Gegenstände, an die man schneller rankommen will, haben in der von innen und außen zugänglichen Wertsacheninnentasche Platz.


Wir geben das Volumen unserer Rucksäcke in Litern an. Zum Messen wird jeder Rucksack mit hunderten von winzigen, nicht komprimierbaren Plastikkugeln gefüllt. Diese werden dann in einen Messzylinder gefüllt, um das Volumen zu berechnen. Beim Messen sind Deckel und Rolltop Verschluss zu und der Rucksack ist nicht überladen. Das Volumen, das wir angeben, bezieht sich also immer auf das Gesamtvolumen einen optimal gepackten Rucksacks. Wenn man den Deckel und das Rolltop offen lassen will, kann man das natürlich tun. Im ausgesetzten, alpinen Gelände ist ein überladener, instabiler Rucksack jedoch fehl am Platz.

v

Finde die perfekte Rucksackgröße

Tupilak 30+

Der kleinste und kompakteste der robusten, hoch wetterfesten und leichten Tupilak Serie. Ideal für minimalistische Bergsteiger und leicht zugängliche alpine Routen.

Tupilak 37+

Der vielseitigste Rucksack der Tupilak Serie. Der robuste, hoch wasserabweisende und dennoch leichte Rucksack zum Klettern und Bergsteigen ist perfekt für alpine Routen im Sommer und Winter.

Tupilak 45+

Der größte der robusten, hoch wasserabweisenden und dennoch leichten Tupilak Rucksäcke ist optimal zum Eisklettern und für alpine Winter Routen, die ein Biwak erfordern.

Uneingeschränkte Freiheit beim Klettern

Was macht den perfekten Alpinrucksack aus? Er darf beim Klettern nicht einschränken, weder im Zustieg noch in der Schlüsselstelle. Das Gewicht spielt natürlich die größte Rolle, weil man mit schwerem Rucksack schneller ermüdet, aber ein stabiler, ausbalancierter Rucksack ist genauso wichtig, wenn man zügig vorankommen und gut klettern will.

Maßgeschneidert

Den Kern jedes leichten, robusten, funktionellen und wetterbeständigen Rucksacks ist das Material. Das Material und die Komponenten, aus denen er gemacht ist, beeinflussen wie sich der Rucksack tragen lässt: wie robust er ist, wie gut er Regen und Schnee abhält, wie die Handhabung ist, ob er sich leicht öffnen lässt, und wie leicht es ist, Material daran zu befestigen.

Die wenigen Auserwählten

Matt Stygall ist IFMGA Bergführer. Er ist außerdem auch selbst ernannter Material-Freak und einer der wenigen professionellen Bergführer, die wir zum Testen der neuen Alpinrucksäcke ausgewählt haben. Genauso geschickt im Umgang mit der Schere wie mit Eisgeräten, hat er seine eigenen Ansichten davon, wie der perfekte Alpinrucksack aussehen sollte.

Die Rucksäcke in Aktion | Kishtwar Himalaya
Uisdean Hawthorn

Uisdean Hathorn aus dem Pro Team hat Ende letzten Jahres die neue Route Gandiva (1400m E3/5.11 M5) am Arjuna Südwestpfeiler (6100m) im indischen Kishtwar Himalaya eröffnet. Viereinhalb Tage hat das dreiköpfige, britische Team gebraucht, um die Route erfolgreich zu klettern.

Erhältlich Bei

Hier kannst du deinen Tupilak kaufen – online und im Laden. Alle Tupilak Händler Ansehen