Handwerk und praxis vereint.

So entsteht unsere GORE-TEX Pro kollektion.

Unsere neuesten GORE-TEX PRO Produkte sind auf hervorragende Passform und Funktionalität ausgelegt. Die innovative Entwicklung beruht auf einem handwerklichen Designansatz, in dem stundenlange Arbeit, langjährige Erfahrung und die Energie unzähliger Menschen steckt.

Mountain Equipment begann 1977 mit der Entwicklung von GORE-TEX Jacken und der Markteinführung der Cascade Jacket. Das war im selben Jahr, als Apple seine ersten Heimcomputer Apple II auf den Markt brachte.

Im Vergleich zu heutigen Standards erscheint die Cascade Jacket rudimentär. Die Material- und Produktionstechnologien haben sich erheblich weiterentwickelt, aber unsere grundlegende Designphilosophie ist immer noch dieselbe. Die Cascade Jacket wurde aus GORE-TEX Strata mit sehr abriebfestem Cordura Garn konstruiert und war äußerst funktional. Wie die Apple-II-Reihe war sie für ihre Zeit auf dem neuesten Stand der Technik.

Jedes einzelne Mountain Equipment Produkt entsteht in unseren Büros in Hyde in Greater Manchester, England. Hier arbeiten unsere Designer, Materialspezialisten, Schneider, Produktmanager und Produktentwickler Hand in Hand.

Es ist ein Ort, an dem sich meisterhaftes Handwerk und fachkundige Praxis begegnen. Jacken in zahlreichen Farben und Ausführungen, Prototypen, gebrauchte Testmuster, Reißverschlüsse und Muster sind dort auf dem Boden verstreut und hängen auf Kleiderständern.

Hinter jedem Produkt und jeder Variante steckt eine Geschichte, eine Idee, die Erfahrung einer speziellen Tour oder auch ein richtiges Abenteuer. Nichts wird dem Zufall überlassen oder aus einer Laune heraus entschieden. Jedes Ausstattungsdetail und jede Komponente hat ihre Daseinsberechtigung.

Natürlich können wir das alles nicht ohne eine hochmoderne Fertigung auf die Beine stellen. Seit 17 Jahren arbeiten wir mit der gleichen ungarischen Fabrik zusammen. Ob Serienproduktion, Prototypen, Kleinaufträge für Bergrettungsteams oder Einzelstücke für Expeditionen, alles wird von dem gleichen, engagierten Team betreut.
Im Durchschnitt besteht eine Mountain Equipment GORE-TEX PRO Jacke aus 58 Einzelteilen und mehr als 13 Metern Tape für die Nahtabdichtung. Die Fertigung dauert rund fünf Stunden, in denen 30 Leute an ihr arbeiten.
In diesen fünf Stunden werden 203 Produktionsschritte durchgeführt. Jeder einzelne Schritt ist ein kleiner, hoch qualifizierter Prozess für sich, an dem erfahrene Spezialisten arbeiten. Das Expertenteam verfügt zusammen über eine jahrzehntelange Erfahrung in der Produktion von Jacken, die dem hohen Standard entsprechen, um das GORE-TEX Logo und unser begehrtes Mountain Equipment „M“ zu tragen.

Allein die Kapuze benötigt 34 einzelne Arbeitsschritte. Sogar mit den fortschrittlichsten Maschinen und Technologien brauchen neun Mitarbeiter rund eine halbe Stunde, um sie komplett fertigzustellen.

Der Teufel steckt im Detail und im handwerklichen Können, um die Funktionen und Details zu konstruieren. Aus fertigungstechnischer Sicht sind diese Features extrem aufwendig und zeitintensiv. Davon bemerkt der Nutzer hoffentlich nie etwas – außer, dass die Jacke und ihre Ausstattung perfekt funktionieren.