Bugaboos - Hinter der Kamera

Eine Tour durch die kanadischen Bugaboos aus Sicht des Profi-Bergsteigers und Fotografen Uisdean Hawthorn

Die wilden Felstürme des Bugaboo Nationalpark bilden die perfekte Kulisse für jedes Kletterabenteuer. Uisdean Hawthorn war dort mit Ethan Berman, um neue Routen auszuchecken und klassische Linien auszuprobieren - und um atemberaubende Bilder zu machen.

 

Es hatte fast den ganzen Tag geregnet. Während einer kurzen Regenpause gingen Ethan und ich los, um uns umzusehen. Fünfzehn Minuten vom Camp entfernt schauten wir nach Westen und sahen eine weitere Regenwand auf uns zukommen, also drehten wir schnell um und rannten vor dem einsetzenden Regen zurück zum Camp. Kurz vor dem Camp erwischten uns die ersten Tropfen – wir hielten an, um unsere Jacken anzuziehen. Ich wusste, dass es ein stimmungsvolles Foto geben würde und musste mich entscheiden, ob ich erst meine Jacke anziehen oder das Foto machen sollte. Am Ende wurde ich zwar nass, aber wenigstens ist das Foto gut geworden: Der Wind sorgt für Bewegung...

"Solitary Confinement" ist ein Riss mit fünf Seillängen. Zuerst passen nur die Fingerspitzen hinein, dann wird der Riss Seillänge für Seillänge immer weiter. Die Schlüsselstelle ist ein extrem unangenehmer, vertikaler Off-Width. Ein guter Gesichtsausdruck macht oft ein gutes Bild aus: Das ist hier der Fall. Eine weiterer Fun-Fact zu diesem Bild: Ich habe den Rucksack zum Standplatz hochgezogen, um meine Kamera herauszuholen. Dann habe ich ihn wieder abgelassen, damit er im Bild ist. Es verleiht der Aufnahme das gewisse Etwas. Ich mag es, besondere Produkteigenschaften darzustellen; in diesem Fall wurde der leichte Rucksack viele Seillängen über extrem rauen Granit gezogen, ohne dass er kaputt ging.

Ethan in einer neuen Route, die wir die "Feathered Friends" nannten. Wir waren uns nicht ganz sicher, wie die Seillänge verläuft - die unwahrscheinlichste Option war am Ende die richtige Wahl. Neue Routen onsight zu klettern, passiert nicht oft - aber wenn doch, ist es wirklich etwas Besonderes. Ich mag diese Aufnahme: Sie ist scharf, wo sie es sein muss, die Seile und Risse bilden viele feine Linien, die alle zu Ethan führen.

Das Wichtigste beim Camping: Kaffee und 2kg Erdnussbutter. Es ist schwierig, hier gute Aufnahmen zu machen, die nicht zu inszeniert wirken. Jeder, der schon mal ein paar Tage im Zelt verbracht hat, kann die Stimmung auf diesem Bild nachempfinden. Schmutzige Gesichter, aufgescheuerte Hände, zerschlissene Kleidung und direkt aus dem Glas zu essen... Das ist die Realität, wenn man eine Woche draußen lebt!

Hier sieht man die North-, Central- und South-Howser-Tower, drei inspirierende Granittürme. "Beckey-Chouinard", die Klassiker-Route, verläuft am sonnenbeschienenen Grat des Südturms (rechts). Der härtere Klassiker "All Along The Watchtower" führt durch die riesige Verschneidung am Nordturm ganz links. Diese 300m lange Kante ist das geradezu ikonische Merkmal dieser Route. Die Kante wird hier gerade von den allerletzten Sonnenstrahlen beschienen. Es fasziniert mich, wie die Sonne dieses berühmte Merkmal hervorhebt. Es war ein kalter Abend, als ich diese Aufnahmen machte. Der Akku der Drohne hatte nicht mehr viel Saft. Ich war mir wirklich nicht sicher, ob ich sie zurück bekommen würde – aber zum Glück hat es geklappt.

Bekleidungstipps für diese Tour

Squall Hooded Jacket

Das Squall Hooded Jacket ist die ultimative Softshelljacke für vielfältigste Bergsportarten im Frühjahr, Sommer und Herbst. Mit nur etwas mehr als 300 Gramm und dem Packmaß eines Chalkbags ist sie dennoch sehr robust - egal, ob beim Bouldern vor der Haustür, beim Bigwall-Klettern oder auf Frühjahrsskitour.

 

Mit großer, helmkompatibler Kapuze, versetztem Reißverschluss vorne und minimalistischem Design ist die Squall die ultimative Softshelljacke zum Klettern. Das elastische Softshell-Material und der präzise Schnitt bieten sowohl Robustheit als auch die nötige Bewegungsfreiheit beim Klettern in Fels und Eis.

 



Frostline Jacket

Ultraleichte Daunenjacke mit schmalen Kammern und stark wasserabweisendem Außenmaterial für Alpinisten und Bergsteiger. Warm und klein packbar.

 

Minimalistische, leichte Daunenjacke mit kleinem Packmaß, die als zusätzliche Wärmeschicht bei Bergtouren immer dabei sein sollte. Das DRILITE® Loft Außenmaterial ist stark wasserabweisend, so dass man sich auch bei einem Wetterumschwung keine Sorgen um die Daune machen muss.

 



Comici Pant

Leichte, elastische Softshell Hose, die Wind und Feuchtigkeit abhält. Ideal für sommerliche Mehrseillängentouren und lange, alpine Wanderungen.

 

Das leichte EXOLITE 125 ist elastisch, windabweisend und trocknet sehr schnell. Damit eignet es sich perfekt für lange Zustiege und noch längere Klettertouren. Der schmale Schnitt lässt volle Bewegungsfreiheit in technisch anspruchsvollem Gelände.

 


Mehr zu unseren Softshells

Ratgeber
Softshells

Sommer Softshells
Herren

Sommer Softshells
Damen

English