Nachos in the sunshine: Tom Livingstone & Uisdean Hawthorn am Mount Jezebel, Alaska

Nachos in the sunshine: Tom Livingstone & Uisdean Hawthorn am Mount Jezebel, Alaska

“This is where it all starts and all ends: Nachos in the sunshine!”

(Tom Livingstone)

Alles beginnt und endet mit Nachos in der Sonne? So zumindest das Fazit von Tom Livingstone nach ihrer abenteuerlichen Tour nach Alaska im letzten Frühjahr.  Ende März 2018 machten sich er und Uisdean Hawthorn, beide Mitglied im Mountain Equipment Pro Team, auf den weiten Weg zu den Revelation Mountains im Südwesten der Alaskakette. Ihr Ziel war die noch undurchstiegene Nordwand des Mount Jezebel (2.880m).

Der Weg blieb das Ziel, da sie nach circa einem Drittel umkehren mussten… Sie versuchten es stattdessen über die Ostwand, in der die beiden Briten Pete Graham und Ben Silvester 2015 eine alpine Route eingerichtet hatten. In nur zwei Tagen gelang es Tom und Uisdean dort eine neue Route zu klettern: Fun or Fear. Die Route hielt für die beiden alles bereit: Emotionen, ausgezeichnetes Eis, optimalen Firn – aber auch einige verdammt brüchige Seillängen…

Einen ausführlichen Bericht bekommt ihr in Uisdeans Blogbeitrag, den er kurz nach ihrer Rückkehr verfasst hat. Und was das mit den Nachos auf sich hat, erfahrt ihr in Toms Kurzfilm “Fun or Fear – New Route in the Revelations, Alaska” (beides im englischen Original):

Back to blog
Klettern, Team